ISDN- und analoge Anschlüsse: Ende in 2018

Die Telekom will bis 2018 alle ISDN-Anschlüsse (aktuell "Universal" genannt) und analogen Anschlüsse abschaffen und durch IP-basierte Anschlüsse ersetzen. Dazu werden aktuell Kunden umworben und auch Anschlüsse von Seiten der Telekom gekündigt, um auf einen IP-basierten Tarif umzustellen. IP-basiert bedeutet den Wegfall von ISDN- oder Analoganschluß, die komplette Telefonie läuft dann über das Internet. Die Telefone werden dann an den Router (Fritzbox, Speedport) angeschlossen, der die Wandlung von IP auf analog oder ISDN übernimmt.

Neben geringeren monatlichen Kosten verringert sich in der Regel aiuch der Kabelverhau am Anschluß (NTBA fällt weg). Allerdings muss an der Stelle alles neu verkabelt und eingerichtet werden. Um eine vorhandene ISDN-Telefonanlage an einem IP-basierten Anschluß weiter nutzen zu können gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten - sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

In aller Regel ist es so, dass die Koberer der Telekom am Telefon versprechen, dass man "nur umstecken muss und alles läuft wie bisher weiter". In aller Regel versucht man gleich noch einen IP-TV-Receiver zu verkaufen (im ersten Jahr kostenlos, in der Hoffnung, der Kunde kündigt nicht rechtzeitig). Auch hier versprochen "einstecken" und läuft.

Eine solche Aussage kann niemand aus der Ferne treffen, der die Gegebenheiten vor Ort nicht kennt, und nicht weiß, welche Geräte mit dem Router verbunden sind. Viele Dinge gilt es zu beachten:

  • Ist ein neuer Router nötig?
    • Wenn ja, hat der die richtigen Ascchlüsse? Die Router der Telekom haben keinen ISDN-Anschluß für ein vorhandenes ISDN-Telefon oder eine Telefonanlage! In dem Fall muss man ein Zusatzgerät kaufen. Oder man nimmt gleich die passende Fritz!Box
    • Welche Geräte müssen wieder mit dem WLAN verbunden werden? Handy, Drucker, Hausautomation...
    • Wie sieht es mit den Telefonen aus? Ausreichend analoge Anschlüssel vorhanden? Z.B. auch für das Faxgerät!
  • Falls man sich für den IP-TV-Receiver entschieden hat: Gibt es beim Fernseher einen Netzwerkanschluß? Wenn nicht, ist das ganze recht sinnlos...

Ganz wichtig: Nicht am Telefon verunsichern lassen, es fallen auch mal Formulierungen wie "dann schalten wir Ihr Telefon ab". Solange das nicht schriftlich mit Termin angekündigt ist, passiert garnichts. In aller Ruhe vergleichen, insbesondere die Angebote von m-net, die haben in unserer Region (Wächtersbach und Umgebung) in aller Regel das schnellere Netz.